Statuten

I Name und Sitz

Art. 1  Unter dem Namen "Verein für Pferdeorientierte Therapie Albula" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB mit Sitz in Filisur.


II Zweck

Art. 2  Der Verein bezweckt die Förderung des therapeutischen Reitens. Menschen, für die therapeutisches Reiten indiziert ist und deren Angehörige sollen in dem Verein fachliche und finanzielle Unterstützung, sowie Austauschmöglichkeiten finden.


III Mitglieder

Art. 3  Mitglieder des Vereins können sein:

  • Einzelpersonen
  • Familien
  • Juristische Personen

Art. 4  Als Familienmitglieder gelten Ehepaare sowie Eltern und deren Kinder, welche das 18. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

Art. 5  Stimmenzahl:

  • Stimmberechtigt sind nur anwesende Mitglieder
  • Einzelmitglieder: je eine Stimme
  • Familienmitglieder: insgesamt max. zwei Stimmen
  • Juristische Mitglieder: insgesamt max. zwei Stimmen


Art. 6  Neumitglieder können jederzeit durch eine schriftliche Beitrittserklärung aufgenommen werden. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme.

Art. 7  Die Mitgliedschaft erlischt durch eine schriftliche Austrittserklärung.


IV Finanzielle Bestimmungen

Art. 8  Der Verein beschafft seine Mittel aus:

  • Mitgliederbeiträgen
  • Gönnerbeiträgen
  • Einnahmen aus Aktivitäten
  • Schenkungen und anderen Zuwendungen


Art. 9  Der Verein vermittelt Patenschaften.

Art. 10  Die Mitgliederbeiträge werden jährlich durch die Generalversammlung neu festgelegt.

Art. 11  Über die finanzielle Unterstützung für Lektionen des therapeutischen Reitens entscheidet der Vorstand.

Art. 12  Das Rechnungsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

Art. 13  Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.


V Organe

Art. 14  Die Organe des Vereins sind:

  • Mitgliederversammlung
  • Vorstand
  • Kontrollstelle (Revisor)


Art. 15  Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Vereinsbeschlüsse werden mit der Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder gefasst. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet im 1. Quartal jedes Jahres statt, wozu zwei Wochen vorher schriftliche eingeladen wird.

Zudem kann der Vorstand sowie 1/5 aller Mitglieder eine ausserordentlichen Mitgliederversammlung beantragen.

Art. 16  Die Aufgaben der Mitgliederversammlung:

  • Wahl und Abberufung der anderen Organe
  • Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
  • Genehmigung des Jahresberichtes
  • Festsetzung der Mitgliederbeiträge
  • Änderung der Statuten
  • Auflösung des Vereins


Art. 17  Der Vorstand besteht aus 3-5 Mitgliedern. Die Mitgliederversammlung wählt den Präsidenten und die anderen Vorstandsmitglieder. Der Vorstand konstituiert sich selbst.

Art. 18  Die Amtsdauer beträgt zwei Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich. 

Art. 19  Die Aufgaben des Vorstandes:

  • Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlung
  • Vollzug der Beschlüsse der Mitgliederversammlung
  • Vertretung des Vereins nach aussen
  • Verwaltung der finanziellen Mittel
  • Orientierung der Mitglieder über die Aktivitäten des Vereins

Art. 20  Bei Stimmengleichheit entscheidet der Präsident oder stellvertretend der Vizepräsident.

Art. 21  Die Kontrollstelle besteht aus einem Revisor und einem Stellvertreter. Die Amtsdauer beträgt zwei Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

Art. 22  Die Aufgabe der Kontrollstelle:

  • Prüfung der Jahresrechnung und Berichterstattung an die Mitgliederversammlung


VI Auflösung des Vereins

Art. 23  Die Auflösung des Vereins wird durch 2/3 der anwesenden Mitglieder beschlossen. 

Art. 24  Die auflösende Versammlung bestimmt, welcher Institution mit ähnlicher Zweckbestimmung die Vermögenswerte zukommen sollen.


Filisur, 5.3.2002

Die Präsidentin: Marianne Löhr                        Die Aktuarin: Andrea Haubenschmid


Auf die Benennung beider Geschlechter wurde verzichtet. Es sind sowohl weibliche, wie auch männliche Personen gemeint.